Brigitte Moshammer-Peter aktuelles
Im Zentrum eines personzentrierten Verständnisses von Entwicklung und Heilung steht die Aktualisierungstendenz. Sie kann aus einer prinzipiell konstruktiven Persönlichkeitstheorie verstanden werden. In diesem Seminar werden wir uns intensiv mit den theoretischen Voraussetzungen der Aktualisierungstendenz, der Selbstaktualisierung sowie der Formativen Tendenz bei Rogers und anderen Autor*innen auseinandersetzen. Die entsprechenden Grundbegriffe werden aufgefrischt und geklärt, vor allem aber kritisch diskutiert. Dabei soll das je eigene Verständnis von Entwicklung und Heilung geschärft werden.
Als beispielhaftes Themenfeld dient uns (unerfüllter) Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und perinataler Kindestot:
Kann man Kinderwunsch z.B. als Ausdruck der Aktualisierungstendenz verstehen?
Und: Absichtsvolle Kinderlosigkeit auch?
Ereignisse um Schwangerschaft und Geburt gehen in der Regel mit großen Gefühlen und (der Notwendigkeit für) Veränderungen einher.
Wie können wir diese Phänomene vor dem Hintergrund der Aktualisierungstendenz verstehen?
Wie kann dieses Verständnis unsere Arbeit mit Klient*innen bereichern?
Mit diesen und anderen Fragen werden wir uns im Rahmen dieses Theorieseminars beschäftigen.

Leitung:
Univ.-Prof.in Dr.in Aglaja Przyborski , Brigitte Moshammer-Peter

Zeit:
Freitag, 4. Dezember, 17.00 - 21.00

Samstag, 5. Dezember, 9.30 - 18.00

Kosten:
€ 260.- für APG•IPS Miglieder und Teilnehmer*innen am APG Propädeutikum, sonst € 300.-

Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS

Anmeldung:
Brigitte Moshammer-Peter, 06642267172,

Anmelde- und Zahlungsschluss:
9. November 2020

Anrechenbarkeit:
16 Arbeitseinheiten

Propädeutikum: Selbsterfahrung
Aufnahmeverfahren in die Ausbildungen
Fachspezifikum: Pflicht und Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Theorie a/b/c*
Beratung & Gesprächsführung: Wahlpflicht Selbsterfahrung
LSB: Wahlpflicht Selbsterfahrung
Fort- & Weiterbildung

*Vorbehaltlich Zustimmung der AK