Brigitte Moshammer-Peter aktuelles

Fokus: Körper - Austragungsort seelischer Konflikte, Quelle von Leiden und Freuden

Selbsterfahrungsgruppe

Organismische Erfahrung ist auch und ganz wesentlich leibliche Erfahrung. Der Körper bemerkt manchmal schneller, dass etwas zuviel ist oder nicht stimmt. Dann wiederum ist etwas ganz klar in den Gedanken, aber der Körper scheint nicht mitzumachen. Seelischer Schmerz kann sich körperliche manifestieren und körperliche Verletzungen und Krankheit belasten auch psychisch. Zermürbende Beziehungen können krank machen und Krankheit Beziehungen zermürben.

Umgekehrt lässt Erfolg oder Zuwendung unser Herz schneller schlagen, ganz zu schweigen von den vielfältigen körperlichen Sensationen und Veränderungen im Zustand der Verliebtheit. Und manchmal tut etwas weh, weil es so schön ist.

Auch das Außen spielt eine Rolle: Wie fit müssen wir sein? Wie schlank oder muskulös? Ist es eine Last oder ein Spaß den Körper immer wieder für seine Präsentation im öffentlichen Leben zurecht zu machen?

Welche Rolle spielt der Körper beim empathischen Verstehen und bei der Begegnung mit anderen? Wie gehen wir mit unseren Klient*innen in ihrer leiblichen Präsenz personzentriert um?

In dieser Selbsterfahrungsgruppe soll es um psychosomatische und somatopsychische Fragen gehen: Der Bezug zum eigenen Körper, eigene psychosomatische oder somatopsychische Erfahrungen. Was bedeutet es, das organismische Erfahrung auch leibliche Erfahrung ist? Bewertungen Anderer und durch andere zu hinterfragen und die Bedeutung dessen im eigenen Leben können reflektiert werden. Reflexion über das eigene Körperbild ist ebenso willkommen wie die Möglichkeiten Körperlichkeit im Rahmen der Selbsterfahrung und in der personzentrierten Therapie kreativ einzubinden.

  • Leitung
    Brigitte Moshammer-Peter , Univ.-Prof.in Dr.in Aglaja Przyborski
  • Zeit
    Freitag, 3. Dezember 2021, 17.00 – 21.00; Samstag, 4. Dezember 2021, 10.00 – 19.00
  • Kosten
    € 295,-, Ermäßigung € 275,- für APG•IPS-Kandidat*innen, Mitglieder und für Teilnehmer*innen des APG-Propädeutikum
    Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS
  • Anmeldung
    formlos per Mail bei Brigitte Moshammer-Peter:
  • TeilnehmerInnen
    bis 18
  • Anrechenbarkeit
    15 Arbeitseinheiten • Propädeutikum: Selbsterfahrung • Aufnahmeverfahren in die Ausbildungen • Fachspezifikum: Pflicht und Wahlpflicht Selbsterfahrung • Gruppenarbeit/-therapie: Wahlpflicht Selbsterfahrung • Beratung & Gesprächsführung: Wahlpflicht Selbsterfahrung • LSB: Wahlpflicht Selbsterfahrung • Fort- & Weiterbildung