Brigitte Moshammer-Peter kosten

Rahmenvereinbarungen für den psychotherapeutischen Prozess

  1. Psychotherapie erfolgt freiwillig.
  2. Alles, was Sie im Rahmen der Psychotherapie sagen oder tun werden, unterliegt der gesetzlich verankerten Schweigepflicht. Das heißt, es ist mir nicht gestattet Informationen an andere Personen ( z.B.: Ärzte, Angehörige, Behörden,...) weiter zu geben.
  3. Sie haben das Recht über Art und Dauer der Therapie, sowie über die Abstände zwischen den Psychotherapiestunden informiert zu werden.
  4. Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem speziellen Vertrauensverhältnis in der psychotherapeutischen Beziehung ist selbstverständlich. Mißbrauch jeglicher Art ( wirtschaftlich, sozial oder sexuell ) stellt einen schweren Verstoß gegen die ethischen Richtlinien dar.
  5. Der äußere Rahmen der Therapie besteht aus kontinuierlichen und regelmäßigen Einzelstunden. Urlaube oder andere Unterbrechungen werden von beiden Seiten rechtzeitig angekündigt. Für Ausfälle meinerseits bin ich gerne bereit, ihnen eine Kollegin oder einen Kollegen als Ansprechperson zu nennen, an die/ den Sie sich im Bedarfsfall wenden können.
  6. Für eine Einzelstunde ( Dauer: 50 Minuten ) verrechne ich ein Honorar von € 100,00, das, je nach Vereinbarung, am Ende jeder Stunde oder monatlich zu bezahlen ist.
  7. Bereits vereinbarte Termine können bis 48 Stunden vorher abgesagt werden, ohne dass ein Honorar verrechnet wird. Eine Nachricht auf meiner Sprachbox genügt. Wird nicht, oder erst innerhalb der 48-stündigen Frist abgesagt, wird die versäumte Sitzung zur Gänze in Rechnung gestellt.
  8. Sie haben das Recht auf eine sorgfältige Abklärung ihrer Probleme. Falls die Konsultation anderer SpezialistInnen aus dem Gesundheitswesen nötig erscheint, bin ich verpflichtet Sie darauf hinzuweisen.
  9. Im Sinne eines guten Arbeitsbündnisses und einer sinnvollen Zusammenarbeit, ersuche ich Sie, mir alle maßgeblichen Informationen, wie z.B. Krankenhausaufenthalte, medikamentöse Behandlung, andere Beratungs- oder Berteuungsverältnisse, mitzuteilen.
  10. Sollte ich mit anderen Fachleuten Kontakt aufnehmen wollen, so geschieht das nur nach Rücksprache und mit Ihrem Einverständnis.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.